African Mag Logo
African Mag Logo Badge

Entspanntes Pinguin-Hideaway: Im charmanten Tintswalo at Boulders im malerischen Hafenort Simon’s Town übernachtet man in Reichweite der berühmten Brillenpinguin-Kolonie von Boulders Beach.

Tintswalo sucht sich immer beeindruckende Locations aus: in Kapstadt an einem steilen Hang direkt am Chapmans Peak Drive; in der Wildnis in der privaten Manyeleti Private Game Reserve, in den Waterberg Bergen und in der Welgevonden Game Reserve; und am Boulders Beach, der berühmten afrikanischen Pinguinkolonie zum Greifen nah. Gäste haben direkten Zugang zum Laufsteg der zum Boulders Beach führt – dort sitzt man neben den Pinguinen, beobachtet sie ganz ungeniert beim Kuscheln und Brüten und geht mit ihnen Schwimmen. Sie sind die Anwesenheit der großen Zweibeiner gewöhnt und lassen sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen. Mehr Action gesucht? Dann empfehlen wir einen Kanu-Ausflug vom Simon’s Town Hafen aus – wenn man Glück hat flitzen sogar ein paar Pinguine mit.

Zurück im Tintswalo bietet die Terrasse einen super Logenplatz für das einmalige Pinguin-Naturspektakel. Erholung finden Gäste auch beim Pool auf der Dachterrasse, oder bei der Massage in der Mayflower, Cutty Sark, oder Grosvenor – die Suiten wurden alle nach berühmten Schiffen benannt. Am späten Nachmittag werden dann Delikatessen in die Suite geliefert, um den Hunger bis zum Abendessen zu überbrücken. Das zum Hotel umfunktionierte ehemalige Privathaus gibt Einem das Gefühl bei Freunden mit makellosem Wohnstil zu Besuch zu sein. Es kann auch exklusiv gemietet werden, inklusive Kindersuite, Kinozimmer und privatem Chefkoch.

Wobei es sich aber absolut lohnt die kulinarische Umgebung zu erkunden – Simon’s Town und das benachbarte Kalk Bay sind bekannt für ihre frischgefangenen Fischspezialitäten. Im Bertha’s sitzt man direkt am Hafen, im Salty Dog gibt es die besten Fish & Chips. Für gediegene Küche fährt man nach Kalk Bay ins Harbour House – dort schaut man durch riesige Fenster direkt aufs Meer während man sich Fischplatten, Calamari, Sushi und Muscheln schmecken lässt. Und auch das mehrgängige Hotelfrühstück kann sich sehen lassen: Müsli, Obstsalat, frische Backwaren, Eiergerichte und andere Leckereien werden am Tisch auf der Terrasse serviert – natürlich mit Blick auf die Pinguine.

Unsere Meinung

Die Nähe zu den Pinguinen und die angenehme Privathaus-Atmosphäre. Außerdem ist Tintswalo at Boulders extreme kinderfreundlich: Mini-Gäste bekommen bei Ankunft ein Geschenk und einen eigenen Bademantel, und werden vom charmanten Team wie VIPs oder VIKs (very important Kids!) behandelt.
Wer zum ersten Mal in Kapstadt ist sollte sich anfangs ein zentraleres Hotel suchen: Tintswalo at Boulders ist etwas abgelegen und besser geeignet um die Cape Point-Gegend zu erkunden.
In der Nacht begleitet der typische „Eselsschrei“-Lockruf der Pinguine Gäste in den Schlaf – der Grund warum die charmanten Tiere auf Englisch auch „Jackass Penguins“ genannt werden.

Adresse: 7 Gay Road, Simon’s Town, Cape Town, 7995

GPS Koordinaten: 34°11’47.5″S 18°26’58.2″E

Region: Simon’s Town

Nationalpark:

Land: Südafrika

Company: Tintswalo

Kontakt: +27 21 612 0113

Zimmeranzahl: 9 Suiten

Preis: ab ca. 152 Euro

Hotelkategorie: Boutiquehotel

Beste Reisezeit: November bis März

Persönlich besucht von:

Verena Neumayr-Howes

Tintswalo at Boulders

Foto Credits:

Tintswalo Boulders

Folge uns auf

Besonders geeignet für:

Tintswalo at Boulders

Butler Service

Tintswalo at Boulders

Pool

Tintswalo at Boulders

freies WLAN

Tintswalo at Boulders

Strand

Tintswalo at Boulders

Familien freundlich

Tintswalo at Boulders

Spa Wellness