African Mag Logo
African Mag Logo Badge
Wem der Name The Marly bekannt vorkommt – das Hotel an der glitzernden Strandpromenade von Camps Bay gibt es eigentlich schon seit ein paar Jahren. Seit Dezember 2019 allerdings als turboaufgeladene Neuversion.

Nach einer höchst ambitionierten fünfmonatigen Renovierungsphase, in der Richtung Himmel gebaut wurde, darf das charmante Boutique-Hotel The Marly jetzt mit einer komplett neuen Zimmeretage inklusive Dachterrassenbar, Pool, Spa und Boutique „angeben“. Aus den ursprünglich 11 Suiten wurden 38, alle mit Meer- oder Bergblick und dem typisch monochromatischen Marly-Look – gemischt mit opulenten Design-Elementen (Anm. d. Red.: das Hotel ist nach dem französischen Château de Marly benannt). Die Liebe zum Detail ist offensichtlich: Von den Delft-inspirierten, handbemalten Händen, die elegant die Zimmernummern halten und den vom südafrikanischen Künstler Riaan Van Zyl exklusiv kreierten Kunstwerken – bis hin zu den bequemen, extralangen Kingsize Betten und der Powerdusche im Badezimmer.

Der Hauptgrund, um im The Marly zu übernachten, ist allerdings die neue Baptiste Dachterrasse, Lounge und Bar. Dort warten exklusiv für Hotelgäste reservierte Sonnenliegen und ein Pool, der wohl den besten 360-Grad Rundumblick von Camps Bay bietet. Das Auge kann von hier aus von der Twelve Apostles Bergkette über den Strand bis zum imposanten Lion’s Head schauen. Den Logenplatz haben Gäste auf einer der bequemen Pool-Liegen, von denen aus man direkt ins Wasser gleiten kann – mit oder ohne Cocktail. Auch Snacks und kleine Leckereien werden direkt am Liegestuhl serviert; Nicht-Hotelgäste reservieren an der Bar einen Tisch.

Auch Spa-Gäste werden nach ihrer Behandlung auf die Dachterrasse eingeladen. Der neue Spa liegt in einer ehemaligen Poststelle – die nun zu einer eleganten Ruheoase wurde. Maniküren und Pediküren gibt es im Vorraum. In den vier Behandlungssuiten werden u. a. amerikanische Ling Express Facials angeboten – Insta-Lift in nur 30 Minuten. Eine Behandlung, die es in Südafrika nur exklusiv im The Marly gibt!

Danach shoppt man vielleicht noch schnell in der Lifestyle-Boutique, bevor es wieder zu Baptiste für den Sundowner geht. Was das Abendessen betrifft, hat man wahrlich die Qual der Wahl: Direkt neben dem Hotelausgang stoßen Gäste gleich auf drei Restaurants: die Fischrestaurants Bilboa und Paranga, das Bistro La Belle und das brandneue Surfshack. Wie auch das Marly gehören all diese Restaurants (sowie weitere in Camps Bay und Constantia) zur Kove Collection – man residiert und diniert sozusagen in einem Mini-Königreich.

Unsere Meinung

Ganz klar – die geniale Dachterrasse, eine der Beeindruckendsten in Kapstadt. Auch dass das Hotel mitten im regen Camps Bay Strandviertel steht – doch sobald man die gepflegte Lobby betritt befindet man sich in einer Oase der Ruhe und Entspannung.
Die Mini-Duschgel und Shampoo-Behälter im Badezimmer (so gut sie auch riechen!). Heutzutage sollten alle Hotels gewissen Umweltmaßnahmen folgen und flüssige Toilettenartikel nur noch in nachfüllbaren Glasbehältern offerieren.
Das Château de Marly war das Landschloss von Louis XIV, ein hedonistischer Rückzugsort für den König und seine Familie. Das Marly Hotel ist eine augenzwinkernde Strand-Hommage an die Opulenz und das joie de vivre dieser königlichen Residenz.

Adresse: 201 The Promenade, Victoria Road, Camps Bay 8005, South Africa

GPS Koordinaten: 33° 95’31.18″S 18° 37’73’03″E

Region: Westkap

Nationalpark:

Land: Südafrika

Company: Kove Collection

Kontakt:+27 (0) 21 437 1287

Zimmeranzahl: 38

Preis: : ab ca. 312 Euro pro Zimmer / pro Nacht

Hotelkategorie: Boutiquehotel

Beste Reisezeit: November – März

Persönlich besucht von:

Verena Neumayr-Howes

The Marly
Foto Credits:

Claire Gunn

Charles Russel
The Marly

Folge uns auf

Besonders geeignet für:

The Marly

Citylife

The Marly

freies WLAN

The Marly

Pool

The Marly

Familien freundlich

( Kinder ab 8 Jahren )

The Marly

Strand

The Marly

Spa Wellness